Logo Lfi

Servicemenu



Erfolgreiche Biofeldtage 2018


Gruppenfoto Organisationsteam

Franz Traudtner (Bio Austria Burgenland), Urs Niggli (Direktor FiBL Schweiz), Theresia Neuhofer (Landwirtschaftskammer Österreich), Carsten Veller (Öko-Feldtage Deutschland), Matthias Grün (Pannatura), Anna Zeger (Pannatura), Andreas Kranzler (FiBL Österreich) und Dora Drexler (ÖMKI FiBL Ungarn) / Fotocredit Esterhazy/Pannatura

(25.06.2018)

Die Organisationspartner, FIBL Österreich, BIO AUSTRIA Burgenland, die österreichische Landwirtschaftskammer sowie PANNATURA luden Mitte Juni zu den Biofeldtagen auf das Gut Esterhazy in Donnerskirchen in der Region Neusiedler See.

Das Konzept einer umfassenden Gesamtsicht der biologischen Landbewirtschaftung lockte rund 8000 Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland und übertraf damit sämtliche Erwartungen. Das riesige Veranstaltungsareal von über 70 Hektar bildete mit mehr als 150 Ausstellern eindrucksvoll die umfassende Breite einer modernen Landbewirtschaftung auf Basis biologischer Wirtschaftsweise ab.

Eine umfangreiche Sortenschau auf Demonstrationsflächen mit 120 bewährten und neuen Züchtungen sowie 40 unterschiedlichen Begrünungs-, Biodiversitäts- und Wildäsungsmischungen interessierten die Besucherinnen und Besucher ebenso wie die unterschiedlichsten Nutztierrassen – von Noriker bis Zackelschaf.
Groß waren nicht nur die bei den Biofeldtagen gezeigten Maschinen, sondern auch das Interesse an den über 70 Geräten, die an beiden Tagen vorgeführt wurden. Der Einsatz von Robotern und Drohnen am Feld wurde ebenfalls hautnah präsentiert.

Mit der zweitägigen Veranstaltung wurden Landwirtschaftsbetriebe sowie interessierte Konsumentinnen und Konsumenten angesprochen. Der wechselseitige Austausch, offene Gespräche und Wissensvermittlung standen dabei im Vordergrund. Über 140 Veranstaltungspunkte boten sowohl Besucherinnen wie Ausstellern ein attraktives Rahmenprogramm und Gelegenheit das Wissen zu vertiefen und mehr über die biologische Wirtschaftsweise zu erfahren.

Zudem wurde im Rahmen einer Pressekonferenz eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung zwischen Pannatura und den Forschungsinstituten bzw. Trägerorganisationen ähnlicher Veranstaltungen aus den Ländern Schweiz, Deutschland, Österreich und Ungarn unterfertigt, um durch eine Intensivierung der Zusammenarbeit Synergien bestmöglich zu nutzen.

Eine Fortsetzung der österreichischen Biofeldtage ist für den Sommer 2020 geplant.


printDrucken

© FiBL. Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung: 17.09.2014
EU, Entwicklung für den ländlichen Raum, Logo Lebensministerium Östrerreich