Logo Lfi

Servicemenu



Bienen statt beizen


Biene
(03.12.2012)

Zwischen Bienenverlusten und insektizidgebeiztem Maissaatgut gibt es einen unbestrittenen Zusammenhang. Dieser eindeutige Befund findet sich im Endbericht des 2009 gestarteten österreichischen Forschungsprojekts „Melissa“. Vor allem in Gebieten mit kleinräumiger landwirtschaftlicher Struktur wurden erhöhte Bienenverluste durch Beizmittel festgestellt. Umfangreiche Auflagen sowie eine Verbesserung der Beizqualität konnten die Bienenverluste zwar reduzieren, die bienenschädlichen neonikotinoiden Beizmittel dürfen in Österreich aber dennoch weiter eingesetzt werden. Wirkliche Alternative ist auch in diesem Zusammenhang die Biologische Landwirtschaft, die auf derartige Beizmittel konsequent verzichtet und durch vielseitige Fruchtfolgen den Maiswurzelbohrer in Schach hält.

Quelle: www.soel.de, www.ages.at


printDrucken

© FiBL. Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung: 17.09.2014
EU, Entwicklung für den ländlichen Raum, Logo Lebensministerium Östrerreich