Logo Lfi

Servicemenu



Aktuelle Bio-Zahlen

Der positive Bio-Trend ist ungebrochen. Für das Jahr 2012 verzeichnet die aktuelle Ausgabe der FiBL-IFOAM Studie "The World of Organic Agriculture 2014" mehr Umsatz, mehr Biobäuerinnen und Biobauern sowie mehr biologisch bewirtschaftete Flächen.


(17.03.2014)

Demnach kultivierten 2012 1,9 Millionen Biobäuerinnen und Biobauern in 164 Ländern 37,5 Millionen Hektar Biofläche. Der weltweite Umsatz biologischer Lebensmittel betrug  63,8 Milliarden US-Dollar. Fast ein Drittel der globalen Biolandwirtschaftsfläche liegt in Ozeanien, gefolgt von Europa und Lateinamerika. Nach wie vor ist Australien das Land mit der größten Biofläche, gefolgt von Argentinien und den USA.
Die Länder mit dem höchsten Bioanteil an der gesamten Landwirtschaftsfläche sind die Falklandinseln mit 36,3 %, gefolgt von Liechtenstein (29,6 %) und Österreich (19,7 %).
Was den Umsatz mit Bioprodukten betrifft, waren die USA mit 22,6 Milliarden Euro und einem Marktwachstum von 10 % der größte Markt, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Die Länder mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch waren die Schweiz und Dänemark. In Europa sind in den vergangen Jahren sowohl der Biomarkt als auch die Bioflächen signifikant gewachsen. Gemäß der Erhebung leben ungefähr 80 % der weltweiten BioproduzentInnen in Entwicklungs- bzw. Schwellenländern wie Indien, Uganda, Mexiko und Tansania.

Quelle: www.fibl.org


printDrucken

© FiBL. Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung: 17.09.2014
EU, Entwicklung für den ländlichen Raum, Logo Lebensministerium Östrerreich