Logo Lfi

Servicemenu



Wasserhaushalt im Bio–Ackerbau

Datum: Freitag, 20. Februar 2015
Zeit: 08:30 bis 13:30
Gasthof Leyrer (Grenzlandhof), 7152 Pamhagen

Inhalt

Die Wetterextreme nehmen zu. Zu viel bzw. zu wenig Regen stellen den Bio–Ackerbau auf die Probe. Wie gehen wir damit um? Wie können wir unsere Wirtschaftsweise darauf einstellen? Wie können wir auch bei wenig Niederschlägen befriedigende Erträge erreichen?

Zielgruppe

Max. 20 Personen pro Termin, welche die Entwicklung ihrer Böden und der Bodenfruchtbarkeit positiv beeinflussen wollen.

Referent

Dr. Wilfried Hartl, Bio Forschung Austria

Kosten

€ 10,– für BIO AUSTRIA–Mitglieder, sonst EUR 15,--

Anmeldungund Info

Bio Austria Burgenland
T 02612/43642
E burgenland(at)bio–austria.at

Anmeldung bis eine Woche vor der Veranstaltung möglich


printDrucken

© FiBL. Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung: 17.09.2014
EU, Entwicklung für den ländlichen Raum, Logo Lebensministerium Östrerreich