Logo Lfi

Servicemenu



Mehr Plastik als Fische


(09.06.2016)

Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische. Schon jetzt gelangen laut den Angaben der Autor/innen jedes Jahr mindestens acht Millionen Tonnen Plastik in die Meere. Das entspricht einer Lkw-Ladung Plastikmüll pro Minute. Die Studie, die Anfang des Jahres im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellt wurde, geht davon aus, dass bis 2050 umgerechnet vier Lkw-Ladungen Plastik pro Minute ins Meer gekippt werden, die Plastikproduktion würde dann 20 % der gesamten Ölproduktion ausmachen. Vor diesem Hintergrund betonen die Autor/innen, dass bisher nur 5 % der produzierten Plastikmenge wiederverwertet wird. 40 % landen auf Deponien und ein Drittel in natürlichen Ökosystemen wie den Weltmeeren. Neben der Wiederverwertung geht es aber vor allem darum, den Plastikverbrauch deutlich zu senken und schwer recycelbare Kunststoffe wie PVC erst gar nicht zu produzieren.

Quelle: Ellen Mac Arthur Foundation (Hrsg.) (2016): The new plastics economy. Rethinking the future of plastics; www.science.orf.at



printDrucken

© FiBL. Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung: 17.09.2014
EU, Entwicklung für den ländlichen Raum, Logo Lebensministerium Östrerreich